Kultur

programm

⋆⋆⋆⋆

KONZERTE

WÄHREND DER SAUSEN:

Immer Sonntag um 22:00 Uhr

⋆⋆⋆⋆⋆

Sonntag, 4. Dezember, 22:00 Uhr

POMMES ODER PIZZA

Konzert, Punkrock

Wenn die Sau raus muss, dann muss sie eben raus! Bei Pommes oder Pizza stehen nicht einfach nur ein paar Typen auf der Bühne und spielen schnelle 3 Akkorde Songs. Nein! Hier hat Punkrock noch was mit Energie und Kontrollverlust zu tun. Auf der Bühne ist immer schwer was los und das springt auch leicht auf das Publikum über, was dann schon mal zu sehr kuriosen Konzertabläufen führen kann.

Auf den Konzerten ist jede(r) gerne gesehen. Nur Nazis, Naziversteher sowie generell intolerante Leute können sich gleich verpissen!

Alsokommt vorbei, holt euch ein Bier (oder was auch immer) und habt Spaß dabei, wenn es wieder heißt:
Hallo, wir sind Pommes oder Pizza - P.o.P. - Punkrock aus Berlin!

Angelo - Drums
Felix - Guitar
Ruthy - Vocals
Till - Bass

www.pommesoderpizza.lima-city.de


Sonntag, 11. Dezember, 22:00 Uhr

KOSMO SOUND

Konzert, Dub

Der Genter Nachfolger der jüngsten Generation belgischer Jazz Bands ist inspiriert vom Dub und kombiniert fetten Sound mittighten Grooves. Kosmos Sound kreieren ein aufregendes, tanzbares und vielseitiges Universum knackiger Rythmen, orientalischer Klänge und abgespaceter Effekte.
Mit Improvisation und ausufernden Melodien gehen die Hörenden auf eine Reise durch den Kosmos.

Ambroos De Schepper
Marius Couvreur
Edmund Lauret
Cyriel Vandenabeele
Mattias Geernaert
Bos Debusscher

www.kosmosound.be


Sonntag, 18. Dezember, 22:00 Uhr

MAKE A MOVE

Konzert, Funky groovy tightness

Von den Straßen Berlins bouncen MAKE A MOVE auf die dicken Bühnen!
Hier gibt es Bläser in Tutus, Bass und Gitarre pumpen den Groove, und das alles wird angeschoben von einem rappenden Drummer im Badeanzug. Klingt drüber? Ist es auch.
In einer waghalsigen Live-Show werden mit radikalstersoftness die Konzerthallen auseinandergenommen. Groovehungrige werden mittighten Raps und fetten Beats bis zum Platzen gefüllt.
Egal ob Techno Club oder große Festivalwiese: bei MAKE A MOVE wird getanzt und gesungen,gesprungen und geschwitzt. Der Vibe ist positiv, das Tempo hoch und der Sound fließt vom Ohr straight in die Beine.
Bouncen? Bidde biidde!

Alex Will - Bass
Jürgen Meyer - Drums
Christoph Margraf - Guitar
Matthieu Pérot - Trombone
Steffen Heidemann - Alto Sax
Niko Zeidler - Tenor Sax

www.make-a-move.net


Sonntag, 25. Dezember, 22:00 Uhr

TUFF SOUND

Konzert, Reggae und Funk

Tuff Sound aus Berlin! Ein Ensemble, das es sich mit ihren zwei Bläsern, zwei Vocalists und einer knackig tighten rhythm section vorgenommen hat, durch ihre kritischen Texte zum Nachdenken anzuregen und mit ihrem Sound den Zeitgeist einer Generation im Wandel musikalisch, sowie lyrisch darzustellen.

Eine Kombination von Einflüssen verschiedener Genres verschmelzen hier zu einem einzigartigen Klangerlebnis, welches so bunt ist wie dieStadt in der sie leben.
Moderner Reggae/Ska mit Hip Hop Elementen trifftauf dicken handmade Dub, daraus resultieren liebevoll auskomponierte Grooves, die für ordentlich Hitze auf der Tanzfläche sorgen.

Die Konzerte energiegeladen, melodisch und tanzbar - die Texte kritisch, stürmendund drängend - die Musik von Herzen!

Teresa Nobili - Vocals
Maximilian Hawlata - Guitar/Vocals
Johannes Bauer - Percussion/Dub FX
Salim Bouamama - Bass
Tim Litwinschuh - Keys
Laszlo Griese - Trombone
Aaron Klenke - Sax
Julius Leistritz - Drums

www.tuff-sound.de


Gefördert von: